Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

geschichte

Der Basler Chor voce wurde vor 20 Jahren von Isabel Heusser, Dirigentin, einigen Sängerinnen und einem Sänger gegründet. Waren die ersten Konzerte noch ein "Work in Progress", entwickelte sich in den folgenden Jahren mit zunehmender Grösse und steigender Qualität des Gesangs eine Konzertkultur, die die Besucherinnen und Besucher immer wieder überraschte. Isabel Heusser beendete ihre erfolgreiche Tätigkeit als Dirigentin 2017 und hinterliess eine Gemeinschaft von rund 30 Sängerinnen und Sängern, die mit Freude musizieren.

Der Chor pflegt ein vielseitiges Repertoire an Vokalwerken und Songs aus verschiedenen Epochen und Sparten. Aus rund 30 Stimmen erklingen vier- und mehrstimmige Chorsätze – meist a cappella, immer wieder aber auch von Instrumentalensembles begleitet. Die lebendige Chorkultur wird von engagierten und motivierten Sängerinnen und Sängern getragen, die einmal in der Woche an jährlich ein bis zwei Konzertprojekten arbeiten. Seit 2018 bricht der Chor unter der Leitung von Simon Peter zu neuen Klängen auf.

erste Konzerte unter der neuen leitung von simon peter

Die Konzerte haben viele Besucher*innen angelockt und allen grosse Freude bereitet. Das Konzert vom letzten Jahr fiel leider dem "Corona-Virus" zum Opfer.

  • 2018 «Komm Herzensfreud» im Restaurant «Zur Mägd»  Basel
  • 2019 «Nacht» in der St. Margarethenkirche